Landesleistungszentrum

Die Regattastrecke Allermöhe an der Dove-Elbe ist eine künstlich angelegte Ruder- und Kanustrecke etwa zehn Kilometer südöstlich der Hamburger Innenstadt und mit Fahrzeug oder S-Bahn in ca.15 Minuten vom Hauptbahnhof aus zu erreichen. Sie wurde 1985 mit zwei Kilometern Länge auf dem stillgelegten Seitenarm der Elbe eröffnet und dient seitdem als Austragungsort zahlreicher Regatten.
Die Anlage ist dem Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein zugeordnet und als Landes-Leistungszentrum ein zentraler Standort des Ruder- und Kanu-Leistungssports in Norddeutschland. 

Die Strecke wurde 2010 umfassend modernisiert und entspricht grundsätzlich den aktuellen Anforderungen des Weltruderverbandes ‚FISA‘. Sie enthält ein Acht-Bahnen-System mit einer flexibleren Nutzbarkeit einzelner Bahnen. Südlich der achten Bahn ist eine zusätzliche Bahn für Kamera-Katamarane und Raum zum Aufwärmen vorhanden.

Das  Regattazentrum, der Motorboot-Hafen und Flächen für den Regattabetrieb, z.B. eine temporäre Zuschauertribüne, befinden sich am Nordufer der Dove-Elbe.

Eine Fußgängerbrücke im Zielbereich verbindet das Nord- und das Südufer und ermöglicht die Erschließung des Südufers durch Zuschauer. Die Brücke verfügt über ein zu öffnendes Element, um den Wasserverkehr von Bergedorf zur Elbe nicht zu beeinträchtigen.

Zusammen mit dem Eichbaumsee bildet die Regattastrecke eine künstliche aber naturnahe Parklandschaft und dient als Naherholungsgebiet. Die Dove-Elbe einschließlich ihrer naturnahen Uferpartien ist als Biotop geschützt. Am Südufer, auf der ehemaligen Elbinsel "Die Hohe“ liegt ein Naturschutz- und Vogelschutzgebiet.

Auf der Regattastecke fanden bisher verschiedene Wettkampfformate (siehe Aufstellung) statt.

Die Regattastrecke in Hamburg-Allermöhe ist in Hamburg alternativlos und sollte mit der Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 weiter modernisiert bzw. optimiert werden. Bereits im Zuge der Bewerbung um die Weltmeisterschaften 2019 wurde ein umfassender Maßnahmenkatalog erarbeitet.
Um die Regattastrecke dauerhaft in der Liga der international bedeutsamen Regattaanlagen zu halten, sind von der Stadt Hamburg mittel- und langfristig Investitionen in die land- und wasserseitige Infrastruktur geplant. 

Veranstaltungen:

International

            2014    FISA World Junior Rowing Championships
            2011    FISA World Cup Regatta     
            2010    Baltic Cup     
            2004    FISA Masters
            2003    Baltic Cup     
            1994    Internationale DRV-Junioren-Regatta (seit 1994 jährlich)  
            1986    Match des Seniors

National

            2016    Deutsche Junioren-Meisterschaften / Jahrgangsmeisterschaften 
            1995    Deutsche Meisterschaften   
            1994    Deutsche Meisterschaften   
            1991    Deutsche Meisterschaften   
            1988    Deutsche Meisterschaften   
            1985    Deutsche Meisterschaften   
            1982    Norddeutsche Meisterschaften (seit 1982 jährlich) 

Regattastrecke und Landes-Leistungszentrum Dove-Elbe in Allermöhe