Aktuelle Informationen zu den Gewässern in Hamburg

A. Schaartorschleuse
B. Tiefstackschleuse
C. Speicherstadt
D. Bille
E. Hafengebiet
F. Weitere Gewässer

 
Foto von Thomas Kosinski: So geht es am Wochenende in den Hamburger Schleusen zu!

Generelle Hinweise:
Die HPA (Hamburg Port Authority) warnt wegen des großen Touristenandranges vor Fahrten in den Hafen während des Hafengeburtstages (jährlich im Mai) und während der Cruise-Days (September in ungeraden Jahren).
Südlich der Norderelbbrücken sollte das Rechtsfahrgebot stromab wegen der Binnenschiffe, die aus dem Peutekanal kommen, unbedingt eingehalten werden.

Bezahlsystem für Schleusenentgelte
Seit dem Frühjahr 2020 ist das Bezahlen der Schleusenentgelte für die Nutzung der HPA-Schleusen nur noch bargeldlos möglich. Wie das funktioniert und welche Möglichkeiten der Bezahlung es gibt kann auf der Seite der HPA nachgelesen werden.

Hafenschleusen: Die Informationen zu den Öffnungszeiten der Hafenschleusen auf der Internetseite der HPA sind nicht immer aktuell. Die Administration der Seite liegt nicht mehr in der Verantwortung der HPA, sondern bei einem externen Dienstleister. Aktueller ist die Seite der HWSG.

Wir stellen Euch hier Informationen aus den Rundbriefen der Behörden zur Verfügung. Es gibt keine zentrale Webseite mit diesen Informationen. Bei den aktuellen Terminen handelt es sich um vorübergehende Maßnahmen, deren Abschluss bereits angekündigt sind.

*** Wichtige Information - generelle Änderung ***
Ab sofort gilt in einigen Schleusen des LSBG eine Schwimmwesten-Tragepflicht, sofern man das Boot verlässt und zum Schleusenwärter geht um die Schleusengebühr zu bezahlen. Die restliche Mannschaft, die nicht aussteigt, ist von der Westen-Tragepflicht ausgenommen.
Die Westen-Tragepflicht betrifft konkret die Tiefstack- und die Brandshofer Schleuse.
An der Rathausschschleuse wird kein Geld kassiert, bei der Schaartorschleuse reicht der Schleusenwärter einen Klingelbeutel ins Boot.


A.  S C H A A R T O R S C H L E U S E  - Verbindung zwischen Elbe/Hafen und Alster

B T I E F S T A C K S C H L E U S E

Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommen gelten für Schleusungen der Sportschifffahrt seit 09/2018
folgende Anpassungen:

-                Zu jeder vollen Stunde wird in Richtung Elbe geschleust
-                Zu jeder halben Stunde wird in Richtung Bille geschleust

Von telefonischen Nachfragen, ob bzw. wann eine Schleusung durchgeführt wird, kann daher zukünftig abgesehen werden.

Darüber hinaus wird auf folgendes hingewiesen:

-               das Bedienpersonal vor Ort macht keine Angaben darüber ob eine Schleusung, zu einem bestimmten
                Wasserstand, für Ihr Fahrzeug (Tiefgang) noch möglich ist.
-               Die Tiefstackschleuse besitzt einen Drempel der bei -2,50 mNHN liegt
-               Aktuelle Wasserstände sind auch über die automatische Telefonansage des St.Pauli Pegel unter
                Tel.: 040 428 47 3285 erhältlich oder über das Internet sowie zahlreicher Smartphone Apps. Es wird
                daher freundlich darum gebeten, diese Möglichkeiten zu nutzen und eine Ausfahrt entsprechend im
                Vorwege zu planen. 

C.  S P E I C H E R S T A D T

     - Das Kehrwiederfleet ist stromauf befahrbar
        - ebenso Wandrahmsfleet und Holländischbrookfleet
        - Der Ericusgraben ist freigegeben, so dass man vom Magdeburger Hafen kommend 
          über die Oberbaumbrücke in den Zollkanal fahren kann
        - Der Anleger am Maritimen Museum ist ein öffentlicher Anleger und kann auch von Sportbooten 
          genutzt werden, wenn er nicht von der Museums-Circle-Line angefahren wird. 
          Die Landseite ist marode und für Sportboote nicht abgesenkt. Die HPA rät von der Nutzung ab.

D.  B I L L E
Im Bereich des Hochwasserbassins sind Liegeplätze für Hausboote geschaffen worden. Weitere sollen im westlichen Mittelkanal und am Nordrand des Billebeckens (Rückerskanal gegenüber des Biller RC) folgen.

E.  H A F E N G E B I E T

04.09.2020  Aufgrund von Baggerarbeiten zur Wassertiefeninstandhaltung kommt es ab Mittwoch,
                   den 16.09.2020 bis voraussichtlich bis Ende April 2021 zu Durchfahrtbeschränkungen
                   im Spreehafen.
                   Wenn möglich sollte die Durchfahrt durch den Spreehafen vermieden werden, andernfalls
                   werden die Schiffsführer gebeten eine mögliche Passage vorab mit dem Bagger „Ijsvogel“
                   über UKW Kanal 74 oder Tel. 0031 655722749* abzusprechen.
                   *Hinweis: Es handelt sich hierbei um eine Rufnummer in den Niederlanden       

17.09.2020  Der Rosskanal wird für die Ausführung von Baugrunderkundungsarbeiten von
                    Montag, den 21.09.2020 ab 08:00 Uhr bis voraussichtlich Mittwoch, den 30.09.2020
                    ca. 20:00 Uhr gesperrt.
18.09.2020  Aufgrund von Taucherarbeiten ist der Zollkanal  voraussichtlich von Montag 21.09.2020
                   bis Freitag 25.09.20. Jeweils von ca. 08.00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr zwischen Jungfernbrücke
                   und Kornhausbrücke voll gesperrt. Bitte beachten Sie die aktuelle Beschilderung

(Alle Schleusenzeiten der HPA sind jetzt auch oben unter Generelle Hinweise verlinkt.)

F.  W E I T E R E  G E W Ä S S E R



Termine der Segelregatten auf der Alster findet Ihr hier

Außerdem: http://gewaesser.rudern.de/   und   http://www.werow.com


Aktualisiert am 18. September 2020