05.09.2020 Erste Regatta nach Corona - U23 Europameisterschaften in Duisburg

News Bild  

Foto (c) DRV/Seyb: Paula Rossen, Trainer & Olympiasieger Eric Johannesen und Marie Markhoff

(Hamburg, 01.09.2020) Nach monatelanger Corona-Zwangspause findet am Wochenende (05./06.09.) wieder eine internationale Regatta statt: die U23-Europameisterschaft in Duisburg. Die Ausrichter verzeichnen mit 650 gemeldeten Athlet/innen aus 32 Nationen einen Rekord. Der Deutsche Ruderverband (DRV) hat 80 Aktive in allen 22 Bootsklassen für die Titelkämpfe auf dem Regattakurs Wedau nominiert. Im größten aller Kader stehen auch sechs Ruder/innen aus Hamburg.

„Es ist für alle eine ungewöhnliche Situation, nach so langer Pause wieder an den Start einer großen Regatta zu gehen. Gleichzeitig freuen sich die Athletinnen und Athleten riesig, endlich wieder Wettkämpfe rudern zu können, auch wenn Publikum nicht erlaubt ist“, erklärt Hamburgs U23-Landestrainer Jan Suhrhoff.

Für Hamburg treten an:

·         Leichtgewichts-Einer: Malte Anton Koch (RG HANSA)

·         Leichtgewichts-Zweier ohne: Antonia Michaels (RG HANSA)

·         Vierer: Paula Rossen (RC Allemannia), Marie Markhoff (Hamburger Ruderinnen Club)

·         Achter: Benedict Eggeling (RC Favorite Hammonia)

·         Leichtgewichts-Einer (Ersatz): Max von Bülow (RC Allemannia)