08.10.2019 Hamburger Ruderboote im Einsatz bei Harry Potter

News Bild  

Vor wenigen Tagen erreichte uns eine Anfrage der BILD Hamburg, um die Herkunft zweier Ruderboot, die offenbar als Requisite im Harry-Potter Film „Heiligtümer des Todes 2" in Snapes Todesszene zu sehen sind, zu klären. Sie tragen die Namen „Harburg" bzw. „Deelböge" und werden in den Warner Bros. Harry Potter Studios in London ausgestellt.

Warner Bros. hat die Boote von einem College aus Oxford übernommen. Welchen Weg haben sie hinter sich?

Die beiden Einer stammen ursprünglich aus dem Bestand des Hamburger Schulruderns und waren vermutlich im Schulbootshaus „Langer Zug" stationiert. Hiermit wurden Schülerrennen auf der Alster ausgetragen. Die Boote wurden wahrscheinlich in den 1950er oder 1960er Jahren gebaut und wurden aus Altersgründen bzw. überholte Technik verkauft.
Ob sie direkt nach Oxford gegangen sind oder über Umwege, ist nicht bekannt.

Aber: Hamburger Boote haben ihren Weg auf die Leinwand gefunden.