30.08.2019 Sylvia Pille-Steppat löst Ticket für Paralympics

News Bild  

Foto: Bernd Pille (mit Trainerin Puschi Vogel. Nicht im Bild Trainerin Steffi Weigt), Text: DRV

Große Freude bei Sylvia Pille-Steppat (Wilhelmsburger RC). Die Hamburgerin hat mit dem dritten Platz im Halbfinale heute das Finale erreicht und sich damit für ihre ersten paralympischen Spiele im kommenden Jahr in Tokio qualifiziert. An der Spitze machte wie zu erwarten die Weltmeisterin aus Norwegen, Birgit Skarstein, das Tempo. Pille-Steppat ordnete sich zunächst auf Rang vier, noch hinter der Chinesin ein, die sie im Viertelfinale noch weiter hinter sich gelassen hatte. Auf der zweiten Streckenhälfte konnte sich die Deutsche am Boot aus China vorbeischieben und im weiteren Verlauf Wasser zwischen sich und die Verfolger bringen. Mit fast neun Sekunden Vorsprung ging sie auf die letzten 500 m und ruderte den dritten Rang ungefährdet ins Ziel. „Ich freue mich wirklich sehr. Mein Start heute war nicht gut. Etwa 1000 m hatte ich die Chinesin vor mir. Ich habe aber versucht, sie nicht wegfahren zu lassen und dann habe ich gemerkt, dass ich vorbeifahren kann. Als ich dann die ersten roten Bojen gesehen habe, wusste ich, jetzt kann nicht mehr viel passieren und ich konnte die letzten Meter genießen“, so Pille-Steppat nach dem Rennen.

Am kommenden Sonnabend rudert Sylvia noch im Finale um die Weltmeisterschaft.