10.04.2017 180 Ruder/innen beim Anrudern des AAC/NRB - Saison 2017 eröffnet

News Bild  

Mit dem traditionellen Anrudern des AAC/NRB wurde am Sonnabend, 8. April die Rudersaison in Hamburg offiziell eröffnet. Viele Vereine folgten dem Aufruf und machten sich über Alster, Elbe oder Bille auf zum RC Protesia am Osterbekkanal. 

Dort wurde allen ankommenden Booten ein toller Empfang bereitet. Das gut organisierte Helferteam vom RC Protesia sorgte dafür, dass alle Boote in kürzester Zeit den Weg vom Bootssteg auf die Bootslager auf der Wiese fanden. Schließlich waren es 180 Ruderinnen und Ruderer, die sich auf dem Vereinsgelände tummelten. Auch im Bootshaus war alles perfekt vorbereitet. Mit heißen Suppen, heißen Getränken, Kuchen und Torten konnten sich die Mannschaften für die Rückfahrt stärken. Doch zuvor gab es noch einen offiziellen Teil im Clubraum. Der Vorsitzende des AAC/NRB Werner Glowik verlieh den Sternfahrtenpreis des AAC/NRB an den Biller Ruder Club. Seit vielen Jahren hält der Club diesen Preis in ununterbrochener Folge. Den zweiten Platz sicherte sich die Wanderrudergesellschaft Die Wikinger.
Die Wanderrudergesellschaft Die Wikinger (Kategorie A), der RV Teichwiesen (Kategorie B) und der ARV Hanseat (Kategorie C) nahmen zudem die Kilometerpreise für die meisten Wanderruderkilometer mit nach Hause. 
Unter den Gästen befanden sich auch die DRV Präsidiumsmitglieder Ina Holtz und Katharina von Kodolitsch, die beide begeistert waren von der tollen Atmosphäre am Osterbekkanal. Ein besonderer Dank geht an Peter Eckmann und sein großartiges Team vom RCP für die tolle Organisation dieses Anruderns 2017.


Vielen Dank an Achim Eckmann für diesen Beitrag.