26.02.2015 Vereinsportrait: Der Hamburger und Germania Ruder Club

News Bild  

Hier übernehmen die Clubmitglieder ihr neues Haus.

Das erste Bootshaus mit Umkleideraum und einer Bootshalle wurde etwa 1901 an der heutigen Stelle gebaut. Das Gebäude stand über der Alster und war auf Holzpfählen gegründet. 1911 wurde das Bootshaus um eine zweite Bootshalle erweitert, die auf Betonpfählen errichtet wurde. 1924 wurde das Clubhaus um die dritte Bootshalle erweitert und bekam einen Bootssteg aus Stahlbeton.

In den 1960-er Jahren wurde das Clubhaus innerhalb des Gebäudes modernisiert  und umgebaut. 1988 mussten die Betonbodenplatte der Bootshalle 1 und das darunter liegende stählerne Tragwerk mit hohem Kostenaufwand umfangreich saniert werden.

2011 beschloss der Vorstand des CLUB das Bootshaus zu erweitern, um zusätzlichen Platz für Ruderboote und einen zeitgemäßen Kraftraum zu schaffen. Inzwischen war die Zahl der Mitglieder auf mehr als 800 angestiegen. Ein entsprechender Antrag wurde bei der Baubehörde eingereicht, die Baugenehmigung für Umbau und Erweiterung wurde am 31. Januar 2012 erteilt. Inzwischen hatten Taucher im Auftrag des Vorstandes den Zustand der Gründungsbauteile wie Pfähle und Tragwerk unter der Betonplatte untersucht und festgestellt, dass diese erheblich korrodiert waren. Die Standfestigkeit des Clubhauses war auf Dauer nicht mehr gewährleistet.

Ein Expertengremium von CLUB-Mitgliedern, Bauingenieuren, Architekten und Haustechnikingenieuren, entwickelten diverse technische Möglichkeiten, das Bootshaus zu sichern und dauerhaft zu sanieren. Die Kosten dafür waren so extrem hoch, dass die Mitgliederversammlung im Juni 2012 nach intensiven Diskussionen beschloss, das alte Bootshaus abzureißen und durch ein neues zu ersetzen. Die Entwurfspläne wurden von der Mitgliedschaft ein halbes Jahr später gutgeheißen und eine Bauvoranfrage gestellt, die positiv beschieden wurde. Die endgültige Baugenehmigung wurde Mitte November 2013 vom Bezirksamt Eimsbüttel erteilt. Es folgten die Ausführungsplanungen, die Ausschreibungen der einzelnen Gewerke. Am 19. Januar 2015 beschloss der Vorstand des CLUB, die Bauarbeiten zu beginnen.

Am 2. Februar 2015 hat der Abriss des traditionsreichen Bootshauses begonnen, das seit mehr als einhundert Jahren zum Panorama der Außenalster gehört. Im März 2016 soll das neue Bootshaus eingeweiht werden.

Ergänzung zum 23.02.2015: Das alte Clubhaus wird abgerissen.
Nachtrag zum 18.11.2015: Richtfest.
01.07.2016: Ruderclub Germania öffnet sich für Frauen. Beitrag auf NDR.
15.07.2016: Ältester Ruderclub hat neue Heimat an der Alster.